Was ist ein Katarakt?

Ein Katarakt entwickelt sich, wenn die Linse im Auge trüb wird, was zu verschwommenem Sehen führt. Ein Katarakt ist eine altersbedingte Änderung der Eigenschaften der Linse und wird früher oder später alle bis zu einem gewissen Grad betreffen. Katarakt tritt am häufigsten bei Menschen über 60 Jahren auf, kann sich jedoch in jedem Alter entwickeln. Das Fortschreiten der Erkrankung verläuft allmählich, und bei jüngeren Personen ist das Fortschreiten in der Regel schneller.

Kataraktchirurgie

SYMPTOME

Das häufigste Symptom ist der Verlust der Sehschärfe. Die Sicht wird neblig oder trüb. Andere typische Symptome bei Kataraktpatienten sind Probleme mit der Blendung, eine erhöhte Lichtempfindlichkeit, Änderungen der Farbwahrnehmung und Schwierigkeiten beim Erkennen von Konturen.

BEHANDLUNG

Die einzige Behandlung von Katarakt ist die Operation. Dies war früher ein wichtiges Verfahren, das mehrere Monate der Genesung erforderte. Die Dinge sind jetzt anders. Fortschrittliche chirurgische Eingriffe ermöglichen eine schonende und effektive Behandlung. Bei Stockholms Ögonklinik haben wir die neueste Ausrüstung für die Kataraktchirurgie. Unsere erfahrenen Chirurgen verwenden modernste Techniken mit sehr kleinen Einschnitten und hochentwickeltem Ultraschall, was zu einem minimalen Trauma und einer schnellen Heilung führt.

Die trübe Linse wird während des Verfahrens entfernt und durch eine künstliche Linse ersetzt. Viele Leute glauben, dass Laser für die Kataraktchirurgie verwendet wird, aber tatsächlich wird sie mit Ultraschall durchgeführt. Der Eingriff findet in örtlicher Betäubung statt und ist im Wesentlichen schmerzlos. Die eigentliche Operation dauert nur 10-15 Minuten und Sie verlassen die Klinik innerhalb einer Stunde nach der Operation. Die Symptome werden durch das Verfahren beseitigt und Ihre Sehkraft wird wiederhergestellt. Viele, die sich einer Kataraktoperation unterziehen, leiden auch an Diabetes, Glaukom und Makuladegeneration. Änderungen oder Probleme am Auge, die auf eine andere Augenerkrankung zurückzuführen sind, werden natürlich nicht durch Kataraktoperationen geheilt.